Eternitas und Avatar

Eigentlich großartig, das ganze Konzept mit dem Avatar. Ein durch menschliche Hand erschaffenes Wesen, stärker als der Mensch selbst, schneller und größer, und noch dazu besonnener, weil mit dem grauslichen Krabbelhaaren versehen, mit dessen Hilfe mit Allem kommuniziert werden kann, vor allem mit Bäumen.

Fast schon perfekt, dieser Avatar, richtig evolutionär, dieser Avatar.

Noch ein Schwänzchen zwischen die langen Beinchen, und die Evolution ist, in Perfektion, neu erfunden.

Und ein neuer Fetischismus gleich dazu.

Ach, Fragt man.

Das wars? Ficken und ein bisserl Evolution?

Pah! Es fängt gerade erst an. Der Avatar ist nicht nur ein besserer Basketballspieler, der die Schwarzen und die Deutschen vom Feld drängt.

Der Avatar ist Eternitas!

Wer alt wird, der wirds, weil der Körper ein Wegwerfprodukt ist, und kein für die Ewigkeit geschaffenes. Wenn jemand aber einfach so, BZZ! SPRATZ! UND LEUCHTRÖÖÖHRE!, den Körper wechseln kann, dann bedeutet das, dass der Körper, mit Verlaub, wurscht ist. (Imwahrstensinnedeswortes btw)

Ewigkeit.

Un-endlichkeit .

Was das bedeutet.

Unendliche Weisheit! Perfektion in unbegrenzter Möglichkeit! Grenzenloses Sein!

Sein oder nicht Sein? Sein!, und zwar für immer, HA!

Man wäre so gescheit, dass das Gehirn irgendwann platzen müsste!

BÄM!

Da is er schon, der Haken an der ganzen Sache!  Das vermaledeite  Gehirn.

Verdammt. Doch kein Eternitas? Das geht alles gar nicht?

Denn, wie verdammt, hat der Kerl im Film es geschafft, Erinnerung, Warnehmungen, Wissen und überhaupt alles, einfach so, naht und drahtlos, von einem Hirn ins andere zu transferiern?

Einfach so spratz und zack? Pah! Unmöglichkeit! Denn, selbst wenn man davon ausgeht, dass der Avatarist das ganze, Inceptionstyle, ganz einfach besonders lebensnah träumt, kann er sich dass alles nicht einfach so merken. Wie auch? Wann soll denn das Gehirn, zwischen Traum und Wirklichkeit, die Zeit gehabt haben, dass, wenn überhaupt vorhandene Kurzeitgedächnis, ins Langzeitgedächnis zu verschieben.

Erklär das mal James Camaron!

 

PostScriptum: Was, Aeternitas schreibt man nicht so?  Mir egal, ich schreibs anders!

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: